Mittwoch, 12. Dezember 2012

Lange.. lange

.. habe ich nichts mehr geschrieben, ich weiß.
In den letzten 2 Monaten hatte ich viel zu tun und komme erst jetzt wieder dazu, mal ein bisschen was zu berichten.
Anfang Januar hatte ich ja meinen Bogenbaukurs bei Traditional Bow und habe dort angefangen einen Bogen aus Eibe zu bauen.
Ich sage mit absicht angefangen, weil ich den Bogen innerhalb der anderthalb Wochen wo wir da waren, nicht fertig bekommen habe. Ich weiß aber jetzt schon, das wenn der Bogen hält und seine 45 lbs haben sollte, ein richtiges Schmuckstück wird. Anfangen musste ich mit einem 1/4 Baum.. 1,80m lang und gefühlte 100kg schwer, nein, ganz soviel war es dann doch nicht, aber es war schon ein ganz schöne Gewicht.
Zuerst mussten die Seiten abgetragen werden bis zu dem aufgezeichneten Linien, die die Form des fertigen Bogens zeigen. Nach etwas Werkzeugeingewöhnung, ging dies sogar relativ fix und war innerhalb von 3 Tagen gegessen. Samstags konnte ich dann schon anfangen die Jahresringe auf dem Rücken des Bogens (Splintholz) abzutragen, und das habe ich fast eine ganze Woche gemacht. Grob geschätzt hat das Splintholz etwa 1,5cm, wenn nicht sogar mehr und runter muss ich auf 0,5cm.. und das Jahresring für Jahresring.

Nun, nachdem wir dann wieder zu Hause waren mitte November, und ich schon bei Henning und Nicole einige Handspindeln erarbeiten konnte, ging es zu Hause dann gleich weiter. Ich hatte ja noch einen Adventsmarkt vor der Tür stehen, plus die Trauergestecke, Adventskränze und Adventsgestecke für hier. Das hat also auch 2 Wochen in Anspruch genommen in denen ich die meiste Zeit in der Werkstatt oder in der Küche verbracht habe.

Der Adventsmarkt in Bönen- Flierich war schön... Wie jedes Jahr ein kleiner, knubbeliger Markt mit vielen selbstgemachten Sachen, Kaffee, Kuchen, Bratwurst und Glühwein zum Verköstigen direkt vor Ort. Und ich mit meiner kleinen Bude, die ich vom Heimatverein bekommen habe, mitten drin. Ich muss sagen, auch wenn es relativ kalt war, war der Markt gut besucht und ich bin sehr zufrieden.


Zu guter letzt habe ich dann noch ein paar Tage mit Backen verbracht und endlich heute meine Weihnachtsdeko fertig gestellt.

Auch habe ich Bilder von meinen Handspindeln und Garnen gemacht, die ich für Flierich noch gefärbt habe.

Leider sind die Bilder vom Weihnachtsmarkt noch nicht auf der Seite. Aber gerne zeige ich Euch den Weg zur Seide des Heimatvereins: Heimatverein Flierich

Ein paar mehr Bilder findet Ihr hier: Adventsmarkt Flierich- Westfälischer Anzeiger (Bilder 12- 15)

Liebe Grüße und eine besimmliche Adventszeit
wünscht Euch
eure Lika

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen