Sonntag, 13. Mai 2012

Textilkennzeichnung..

Viele haben es schon gehört, oder auch in anderen Blogs der Kolleginnen gelesen. Die EU hat ein neues, in ihren Augen besseres/ einfacheres, Textilkennzeichnungsgesetz hervorgebracht.
Es soll dem Zweck der Vereinfachung dienen, verinfacht heißt das, es wird Wolle gekauft.. genauer gesagt, 100% Wolle... Ob es jetzt die Wolle von Nachbars Milchschaf oder die Wolle vom Merinoschaf ist, ist egal.. Wolle ist gleich Wolle.
Nun, in den Augen der EU sollten wir vielleicht auch nur noch 100% Fleisch zu uns nehmen, egal ob Huhn, Rind, Schwein oder Wild.. oder 100% Wein? Wen interessiert es denn ob es ein Mer*ot ist, oder ein Chatéu dé Migräne? Whisky ist auch gleich Whisky oder? Vielleicht demnächst auch nur noch 100% Teigware? Nun, was solls.. Über Sinn oder Unsinn lässt sich bekanntlich streiten, schade ist es nur, das anscheindend viele Leute echte Langeweile haben müssen, oder extrem Neidzerfressen. Man höre und Staune, das Gesetz ist seid dem 08.Mai 2012 gültig... rausgekommen ist es im Oktober 2011 und kein Hersteller und keine IHK hat irgendwie informiert? Ja, ja.. das Internet, man kann sich ja Einloggen und schlau machen... Leute, manchmal hat man auch nicht die Chance ins Internet zu kommen weil der Rechner kaputt ist, oder andere tücken der Technik vorherrschen. Wozu bin ich Mitglied bei Institutionen wie der IHK, Zwangsmitglied? Nur damit ich jeden Monat eine tolle informative Zeitung erhalte über meinen Einzugsbereich? Vielleicht sollte sich da mal etwas ändern, dass man über solche Dinge schneller informiert wird, bevor einem noch vor inkraft treten des Gesetzes eine Abmahnung ins Haus flattert?

Ich finde es, wie viele meiner Kolleginnen auch, sehr schade, traurig und ich muss zugeben etwas beschämend, dass es Leute gibt, die es anscheinend explizit auf die kleinen Färberinnen abgesehen haben. Ich frage mich was die Leute dazu bewegt..

Und es gibt Leute die es nicht verstehen, warum wir Färberinnen ein bisschen steil gehen damit.. Nun, ich erkläre es mal mit den Worten der 12jährigen Tochter einer Kollegin (Danke Alvara für den schönen Anstoß!) "Nun, das ist wie, als wenn sie ein Auto kaufen möchten und sie wissen, das Auto hat einen Verbrennungsmotor und 4 Räder. Und alles andere dürfen sie erstmal nicht wissen. Das reicht doch zum Autokauf oder?"

Aber trotz allem Ärger den wir in den letzten Tagen hatten, denn es ist ja nicht nur so, dass wir alles im Internet ändern müssen, sondern auch wieder gutes Geld für die Änderungen unserer anderen Auszeichnungen ausgeben müssen (Banderolen, Ettikettierung von handgesponnen Garnen, handgefertigten Strickstücken und und und). Muss ich sagen, dass es schön ist wie alle sich gegenseitig unterstützen und helfen. Jeder schaut bei jedem und jeder gibt jedem Hilfestellungen und Tipps zur Verbesserung.
Und ich möchte Allen Färberinnen und Färbern viel Kraft und Glück wünschen um diese Stressige und äußerst nervige Zeit zu überstehen. Gemeinsam sind wir stark und gemeinsam können wir etwas bewirken!

Ein paar Fakten zu dem neuen Gesetz:

  • Das Gesetz wurde am 18. 10. 2011 beschlossen und gilt nunmehr seid dem 08. 05. 2012, es gingen keinerlei Informationen an uns "kleine" Färberinnen raus und viele haben bereits vor dem 8. Mai 2012 eine Abmahnung erhalten.
  • Die vorgeschriebenen bzw. im Katalog genannten Materialien (Artikel 5 Abs. 1 “Für die Beschreibung der Faserzusammensetzungen auf Etiketten und Kennzeichnungen von Textilerzeugnissen dürfen nur die Textilfaserbezeichnungen nach Anhang I verwendet werden.“. )  sind nicht ausreichend und unzureichend und geben nicht die Vielfalt der qualtitätiven Unterschiede des  textilen Materials, insbesondere "Wolle" wieder. Statt mehr Information erhält der Verbraucher unter Umständen viel  weniger. Z.B. werden Materialien wie "Merino", "Baby Alpaka", "Blue Faced Leicester" nicht aufgeführt. Ebenso wird das Material Bambus nicht im der Liste geannt, und das Material Seide wird wie folgt definiert "Faser, die ausschließlich aus Kokons seidenspinnender Insekten gewonnen wird" unerheblich um welche Seidenart es sich handelt.
Fakt ist: wir werden uns das nicht gefallen lassen.

Als Abschluss eine Liste derer, die sich wie ich F und F (Frust und Fakten) von der Seele geschrieben haben.


Ich wünsche Euch allen einen schönen Sonntag, den ihr hoffendlich trotz den widrigen Umständen ein wenig genießen könnt. 

Mit den besten Grüßen

Eure Lika


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen