Dienstag, 3. April 2012

Schweife...

Als ich von der Voigtsberger- Kreativwerkstatt meine Pferdeschweife anfang des Jahres erhalten habe, dachte ich.. das wird ein stück Arbeit. Und so war dem dann auch...
Quasi direkt frisch vom Pferd sind die Schweife bei mir angekommen, so sahen sie aus und so rochen sie auch, was unseren Hund natürlich sehr erfreute..
Also ab damit in die Garage, Handschuhe an (ja manchmal bin auch ich ein bisschen pingelig), Draht mit und eine Schere. So habe ich die Haare erstmal vom Fleisch getrennt und vorgezopft.

Danach wurden die Zöpfe mit Kabelbindern zusammengefasst und in der Badewanne grob ausgewaschen, damit Blut und Sch**** erstmal fort sind, ich sage Euch, die ganze Bude hat nach Pferdestall gerochen, was für mich nicht schlimm war. Diese Prozedur mussten die Haare so 3/4 mal über sich ergehen lassen. Haarshampoo und Kur waren unsere besten Freunde.
Danach ging es in ein "Anti- Pferdestall- Duft"- Bad.. Essigessenz und Lauwarmes Wasser in eine Wanne geben, mit den Schweifen, gerade das die Schweife bedeckt sind. Also duftete es jetzt nach Essigessenz, auch nicht weiter tragisch, denn auch das bin ich gewohnt.
Nach 1 1/2 Tagen wurde das Essigwasser dann gegen Wasser mit Wollwaschmittel getauscht, gleiche prozedur. Das ganze haben wir etwa 2-3 mal gemacht, dann natürlich klar nachspülen und trocknen lassen.

Somit war Schritt eins zum Dekozopf für die Märkte geschafft, freude freude... Was fehlte war eine Struktur, immer wieder vielen Haare raus oder die angebrachten Kabelbinder rutschten.

Heute habe ich diese Struktur also in die Zöpfe gebracht.

Angefangen habe ich damit, dass ich die "alten" Kabelbinder entfernt habe und die ganzen Schweifstücke ausgekämmt habe... dabei sind viele kurze Haare die ich nicht gebrauchen kann, entfernt worden.
Dann habe ich wieder 2 Kabelbinder um die nun doch etwas dünneren Ansätze gebunden und diese Ansätze noch auf eine länge geschnitten.

Damit das ganze auf den Märkten nicht so auffällt, habe ich über die Kabelbinder Wolle gewickelt, so dass ich die Zöpfe auch damit aufhängen kann.


Wofür ich die Schweife nutze?.. An ihnen werden meine Haarspangen dekoriert.

Ich wünsche Euch allen einen angenehmen Dienstag, und ich hoffe vielleicht den ein oder anderen in Dortmund begrüßen zu dürfen. (Noch 2 1/2 Tage!!)

LG
Eure Lika

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen